Verständigung mit Übersetzer-Megafon

eingetragen in: Allgemein | 0
Verständigung Deutsch - Japanisch?
Deutsch scheint nicht dabei zu sein….

Olympia 2020 in Tokyo rückt immer näher und auch letztes Jahr stömten die ausländischen Besucher bereits in großen Mengen nach Japan – da ist es nicht verwunderlich, dass die Industrie dort fieberhaft daran arbeitet, Lösungen für das Problem der Verständigung zu finden.

Waren Sie schon einmal in Japan? Haben Sie schon erlebt, wie gut durchorganisiert dort Massenveranstaltungen sind? Überall stehen menschliche Wegweiser bereit und es gibt laufend Durchsagen an die Massen. Doch wie soll dieser hohe Standard der reibungslosen Abwicklung aufrecht erhalten werden, wenn gerade die Japaner und Japanerinnen, die als Ordnungshüter dort allgegenwärtig sind, wo große Menschenmassen zu lenken sind, kaum über Fremdsprachen-Kenntnisse verfügen? Unmöglich kann man diese Damen und Herren dazu verdonnern nun Englisch und Chinesisch zu lernen. Es muss eine andere Möglichkeit geben, ihnen zu helfen. Leider werden wohl auch die Touristen und Olympioniken nur geringe Kenntnisse der japanischen Sprache aufweisen können…. Wie kann da die Sicherheit aller gewährleistet werden?

Verständigung mit dem Mega-Honyaku

Der japanische Konzern Panasonic hat sich dieses Problems um die Verständigung angenommen und für das Megafon ein Übersetzungsmodul konzipiert, das einerseits für die wichtigsten Anweisungen bereits adäquate Übersetzungen in Englisch, Chinesisch oder Koreanisch gespeichert hat, aber auch für ad-hoc Übersetzungen gerüstet sein soll. Einen Vorgeschmack bietet der folgende Beitrag aus der Schweiz.

Deutsch scheint erst mal nicht im Programm zu sein, denn im Vergleich zu Touristen aus den benachbarten asisatischen Ländern, die gerne ja auch mal nur für ein paar Stunden zum Einkaufen in Japan von Bord großer Passagierschiffe gehen, klappt ja die Verständigung mit deutschen Touristen meist über Englisch recht gut. Inzwischen wissen auch viele Japaner, dass Anime und Manga bei uns sehr beliebt sind. Deshalb überrascht es nicht mehr so sehr, wenn deutsche Touristen sogar etwas Japanisch sprechen.