Versprechen an ausländische Investoren

eingetragen in: Allgemein | 0
© Minerva Studio - Fotolia.com
Soll ich in Japan investieren?

Auch 2015 ist die japanische Regierung weiterhin bemüht den Standort für ausländische Investoren so attraktiv wie möglich zu machen. DAzu  gehören Bestrebungen, die Sprachbarrieren überwinden zu helfen, kostenfreies WLAN an bestimmten Punkten in wichtigen Städten, Landgenehmigungen für corporate Flüge auf regionalen Flughäfen, Förderung der Schulbildung für Expats in Japan, dahingehend, dass die Kommunikation auf Englisch problemlos möglich sein wird, sowie ein vereinfachtes System zur Kommunikation ausländischer Unternehmen mit der regionalen und nationalen Regierung. Inzwischen ist ein Papier erschienen, das die fünf Versprechen an die Investoren aus aller Welt auf englisch zusammenfassend erklärt.

Invest Japan

Allen voran hat die Stadtverwaltung Tokyo am 1. April 2015 ein „Tokyo One-Stop Business Establishment Center“ eröffnet, das als Anlaufstelle gedacht ist für ausländische Unternehmen, die im Raum Tokyo eine Rechtsform gründen wollen. Das Büro befindet sich – genauso wie das „Business Development Center Toyko“ und das „Tokyo Employment Consultation Center“  -bei der JETRO im ArkMori Building. Experten für Verwaltungs-, Steuer-, Sozialversicherungsrecht etc. aus verschiedenen Ministerien der nationalen und lokalen Regierung werden die ausländischen Unternehmen betreuen und Beratungen in Englisch anbieten.