Haruki Murakami – Japans Bestseller-Autor

eingetragen in: Allgemein
Haruki Murakami
Foto by Galoren.com: Haruki Murakami

Neulich war ich seit langem wieder einmal in einer großen Buchhandlung und sah mir auf der Suche nach einem Buch die Auslagen an. Da fiel mir ein japanischer Name ins Auge – Haruki Murakami. Der Menge an gestapelten Büchern und sogar Audio-CDs nach zu urteilen, scheint er ja auch in Deutschland sehr beliebt zu sein.

Während meines langen Japanaufenthaltes habe ich auch ein paar seiner Kurzgeschichten auf japanisch gelesen. Sprachlich waren sie gar nicht so furchtbar schwer, aber inhaltlich konnte ich mich für seine Phantasien nicht so richtig begeistern. Vielleicht, weil von der traditionellen japanischen Kultur nicht so viel zu spüren war? Damals bestand meine Lektüre allerdings zu 99% aus Fachbüchern und das Interesse für Literatur hielt sich sowieso  in Grenzen. Meine knappe Freizeit verbrachte ich lieber mit Freunden, vor dem Fernseher oder auf Entdeckungstour durch das Land.

In Japan ist Haruki Murakami jedoch ein Bestseller-Autor und gilt sogar als nächster Kandidat für den Literatur-Nobelpreis. Wie seine letzte Veröffentlichung aufgenommen wurde, können sie hier nachlesen.

Haruki Murakami und andere Autoren auf Deutsch

Doch die moderne japanische Literaturszene hat noch viel mehr zu bieten als diesen einen Autor – und viele andere werden inzwischen auch ins Englische und Deutsche übersetzt. Eine Zusammenfassung der Trends in der heutigen Literaturszene Japans wurde vor kurzem in der Neuen Zürcher Zeitung veröffentlicht. Lange Zeit waren die deutschen Übersetzer hauptsächlich Universitätsprofessoren, doch vor einigen Jahren gab es einmal einen Übersetzungswettbewerb des Japanischen Bildungsministeriums, das damit Nachwuchsjapanologen eine Chance geben wollte, entdeckt zu werden. Erst kürzlich entdeckte ich einen jungen deutschen Verlag, der sich auf Übersetzungen moderner japanischer Literatur spezialisiert hat.